Lage
 
Erreichbarkeit
 
Zentrum
 
Klima + Vegetation
 
Infrastruktur
 
Bevölkerung
 
Der Kurort
 
Kultur + Sport
 
Gastronomie
 
Hotels
 
Preise
 
Legal
 
Umgebung
 
 Wohnpark Sandanski
 
Heilkuren
 
Home
 
Kommunikation
 
Zahnsanierung
 
Immobilien
 
Land und Stadt
 
Ärztliche Hilfe
 
1-Mann-Gmbh 400 €
 
BG-D
 
Verschiedenes
 
Impressum
 
Pneumonie pneumonie
CAP (Community Acquired Pneumonia) cap (community acquired pneumonia)
Lungenentzündung Lungenentzündung Lungen- Entzündung lungen-entzündung
 
Die ambulant erworbene Pneumonie - im Volksmund Lungenentzündung genannt - hat in der Regel bakterielle Ursachen und ist die weltweit häufigste Infektions-krankheit. Erreger sind
in bis zu 50% aller Krankheitsfälle Pneumokokken, gefolgt von Haemophilus influenzae und  Mycoplasma pneumoniae. Neben Bakterien spielen bei der Pneumonie auch Viren eine Rolle, meist in Verbindung mit den auftre- tenden Bakterien -  etwa  Influenza- Viren und Pneumokokken.

Man schätzt, daß von 1000 Leuten bis zu 12 eine Pneumonie erleiden. In Altersheimen werden von 1000 Personen sogar bis zu 115 von einer Lugenentzündung heimge- sucht . Etwa 30% der an Pneumonie Erkrankten müssen im Krankenhaus kuriert werden, rund 2% landen sogar auf der Intensiv- station. Insgesamt sind in
Deutschland jährlich rund 20.000 Tote aufgrund von Lugenentzündungen zu beklagen
 
Der mit einem submediterranen Heilklima gesegnete Kurort Sandanski in Südwest-Bulgarien Bulgarien  Südbulgarien Süd- Bulgarien Südwestbulgarien besitzt übet 80 hochwirksame Heilquellen, die seit Urzeiten zur Linderung und Heilung verschie-denster Krankheiten genutzt werden - unter anderem bei
Bronchial-Asthma (Asthma bronchiale)  Rheumatoide Arthritis - chronische Polyarthritis - Rheuma
Chronische Rhinitis - Nasenschleimhaut-Entzündung
Chronische Sinusitis - Nasennebenhöhlen-Entzündung
Tenosynovitis - Sehnenscheiden- Entzündung
Lungenentzündung Osteoarthritis - Gelenkentzündung Psoriasis - Schuppenflechte Gastritis - Magenschleimhaut-Entzündung
Radiculitis - Nervenwurzel- Entzündung Colitis - chronische Dickdarm-Entzündung Urtikaria  Nesselsucht Chronische Bronchitis - Entzündung der Bronchien Cystopyelitis - Harnblasen-Entzündung
Bandscheibenvorfall
Glomerulonephritis - Nierenentzündung
 
Sandanski Bulgarien  Südwest- Bulgarien Bulgarien  Südbulgarien Süd-Bulgarien Südwestbulgarien verfügt über komplette, moderne Kur- und Wellness-Einrichtungen sowie Komfort-Hotels auf westeuropäischem Niveau. Die Lebenskosten in Sandanski sind nur halb so hoch wie in Spanien oder Deutschland
lebenskosten lebensunterhaltskosten eu lebenshaltungskosten bulgarien lebenshaltungskosten eu-gebiet lebensunterhaltskosten eu-länder
lebensunterhaltskosten eu- territorium südbulgarien südwestbulgarien südwest- bulgarien melnik petrich bansko
ruhesitz lebenskosten Сандански lebensunterhalskosten eu bulgarien eu-gebiet eu-länder eu-territorium altersruhesitz alterswohnsitz auswandern melnik emigieren wohnsitz kurort heilbad luftkurort heilklimatischer kurort senioren-paradies auswandern nach südwest-bulgarien seniorenwohnsitz raucherhusten interhotel sandanski auswandern eu bansko panorama-hotel sandanski Bulgarien lebenskosten europa eu lebenskosten südwest-bulgarien auswandern nach bulgarien hotel sveti vrach sandanski lebenskosten in bulgarien südbulgarien auswandern bansko hotel balevurovhotel medite lebenskosten eu lebenskosten eu raucherhusten sandanski park-hotel sandanski hotel sveti nikola sandanski melnik hotel st. nikola hotel sankt nikola ruhesitz hotel time out sandanski hotel aneli sandanski hotel astra sandanski altersruhesitz petrich  lebenskosten pirin hotel sandanski  hotel prim raucherhusten hotel adjev han pirin park hotel ruhesitz auswandern avis hotel sandanski melnik bulgarien lebenskosten europa interhotel sandanski Der Kurort Sandanski in Südwest-Bulgarien ist ein Städtchen, das etwas Besonderes ausstrahlt. Schon kurz nach Ankunft in Sandanski gerät man in eine positive Stimmung und hat das Gefühl, "eine Ebene höher" zu schweben. Daß dies keine Täuschung ist, beweisen neuere Forschungsergebnisse, und das zeigt auch die Geschichte vom Kurort  Sandanski: seit Menschengedenken wird der Spa-Kurort Sandanski als Ort der Kraft und Heilung angesehen. Сандански Schon vor 2500 Jahren nutzten die Thraker das submediterrane Heilklima und die heilenden Mineralquellen von Sandanski Bulgarien in ihren heiligen, Gesundheits- und Heilriten gewidmeten "Nymphäen", später bauten die Römer um die Heilquellen von Sandanski herum "Asklepions", in denen sich die römischen Kaiser kurierten und verwundete Legionäre gepflegt wurden. Auch die Osmanen erkannten die in Sandanski wirkenden Heilkräfte während ihrer 500jährigen Besatzung des Landes Bulgarien: sie überkuppelten die heißen Mineralquellen von Sandanski und betrieben hier etliche
Ein einzigartiges submediterranes Heilklima gegen Asthma + andere Atemwegsleiden, 80 wirksame Heilquellen, eine moderne, ganzjährig voll funktionierende Infrastruktur... und kaum halb so teuer wie daheim !
Bulgarien: Ganz anders als Sie denken.

Bulgarien und Deutschland:
seit Jahrhunderten gute und enge Beziehungen

Politische Beziehungen
Die bilateralen politischen Beziehungen sind seit langem eng und gut. In beide Richtungen gibt es eine rege Besuchsdiplomatie. Die Konrad-Adenauer-Stiftung, Friedrich-Ebert-Stiftung, Friedrich-Naumann-
Stiftung und Hanns-Seidel-Stiftung haben
Büros in Sofia.
 
Für die bulgarischen Regierungen ist die
Bundesrepublik Deutschland der
wichtigste Partner in der EU. Viele
bulgarische Politiker beherrschen die
deutsche Sprache. In den bulgarischen
Ministerien arbeiten etliche deutsche
Experten, um das Land  bei der weiteren
Umsetzung des EU-Beitritts zu unterstützen.
 
Wirtschaftliche Beziehungen
2012 war Deutschland vor Russland,
Rumänien, Italien, Türkei und Griechenland
der wichtigste Handelspartner Bulgariens.
Rund 5.000 deutsche Firmen sind in
Bulgarien tätig, davon 1.200 mit Vertretung
im Land. Der bilaterale Handelsumsatz
betrug 2012 4,9 Mrd. Euro; davon Exporte
nach Bulgarien im Wert von 2,7 Mrd. Euro
und Importe aus Bulgarien im Wert von 2,2
Mrd. Euro. Deutsche Touristen sind mit  
jährlich bis zu 800.000 Besuchern die
viertgrößte Besuchergruppe. Es gibt
Angaben ohne Gewähr. Quellen:
http://www.auswaertiges-amt.de
http://www.wirtschaftsblatt-bg.com/
http://www.translate2bulgarian.de
Bulgarisch-Bayerischer Akademischer Verein Schipka
www.schipka.de/
http://de.wikipedia.org
            Deutsch-bulgarische  
            Vereine und Gesellschaften

                Deutsch-Bulgarische Vereinigung
                in Bayern:
                www.deutsch-bulgarische-vereini
                gung.de/bayern/bulgarische_kult  
                ur.html
                Bulgarische Gemeinschaft - Berlin:
                www.bg-berlin.com/
                Bulgarisches Kulturinstitut, Berlin
                Gesellschaft der Freunde   
                Bulgariens Berlin/Brandenburg e.V.:
                www.freunde-bulgariens.de/
                Deutsch-Bulgarische Gesellschaft  
                Darmstadt  Bulgarien-Initiative  
                Deutschland: www.bidev.info/
                Deutsch-Bulgarische Gesellschaft  
                Dresden: www.dbg-dresden.com
                Deutsch-Bulgarischer Kulturverein  
                Essen: www.deutsch-bulgarischer-
                verein.de/
                Deutsch-Bulgarische Gesellschaft  
                zur Förderung der Beziehungen  
                zwischen Deutschland und  
                Bulgarien:  www.deutsch-bulgari  
                sche-gesellschaft.de/
                Deutsch-Bulgarischer
                Freundeskreis Haar:      
                www.cleaningduck.de/unternehme  
                n/soziales-engagement/deutsch-b
                ulgarischer-freundeskreis-haar-ev
                Deutsch-Bulgarische Gesellschaft  
                Hamburg: www.deutsch-bulgaris  
                che-gesellschaft-hamburg.de/
                Deutsch-bulgarische Kinderhilfe  
                Höhenkirchen-Siegertsbrunn
                www.deutsch-bulgarische-kinder-
                hilfe.de/
                Deutsch-Bulgarische Kulturverein  
             
   Kyrill & Methodi MitOst:
                www.mitost.org
                Bulgarisch-Bayerischer  
                Akademischer Verein Schipka:
                www.schipka.de/
                Bulgarischer Studentenverein
              
  Bai Ganyo in Mannheim:
                www.baiganyo.de
                Akademischer Verein
Kyrill und  
                Method
in Karlsruhe:
                www.bg-verein.de
                Klub der bulgarischen Studenten
                e.V. in Köln: www.buditeli.de
Informationsseiten über Bulgarien. Ziele
sind Herstellung, Pflege und Vertiefung von Kontakten zwischen Deutschen und
Bulgaren: www.bulgarienfreunde.de
Bulgarisch-Deutsche Studentenvereinigung
Hashove in Berlin: www.hashove.de
Klub der Bulgaren in Frankfurt am Main:
www.mainbg.de
Der bulgarische Studentenverein in
Erlangen und Nürnberg:
www.zlatenvek.de
 
 
 
Deutsche Organisationen
in Bulgarien
 
Alexander von Humboldt-Stiftung /
Humboldt Union in Bulgarien, Sofia:
www.humboldt-foundation.de
Auslandshandelskammer (AHK), Sofia:
bulgarien.ahk.de/
Botschaft / Kultur, Sofia:
www.sofia.diplo.de
Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ), Sofia:
www.gtz.de
Deutscher Lesesaal, Plovdiv: www.goethe.de/ins/prj/les/lae/bul/deinde
x.htm
www.libplovdiv.com/
Deutscher Lesesaal, Ruse:
www.goethe.de
www.libruse.bg/
Deutscher Volkshochschul-Verband - Projektbüro, Sofia:
www.dvv-international.org/bg/
Deutscher Lesesaal (GI), Warna:
www.goethe.de
Friedrich-Ebert-Stiftung, Sofia:
www.fes.bg/
Friedrich-Naumann-Stiftung, Subregion Südostbalkan und Baltikum), Sofia:
www.msoe.fnst-freiheit.org
Goethe Institut Bulgarien:
www.goethe.de/ins/bg/sof/bgindex.htm
Hanns-Seidel-Stiftung, Sofia: www.hss.de/1813.shtml
Konrad-Adenauer-Stiftung, Sofia:
www.kas.de
Schulen
Bulgarische Schulen in Deutschland
Bulgarische Schule in
Berlin:
www.bulgarische-schule-berlin.de
Bulgarische Schule in
Hamburg:
www.bgschule.de
Bulgarische Schule in
München:
Paissii Hilendarski e.V.
bulgarische-schule-muenchen.de
Bulgarische Medien in Österreich
Bulgaren in Österreich - die bulgarische Zeitschrift in Österreich
www.bulgaren.org
BG Informationsportal in Österreich
www.bgmedia.at/
Radio Bulgaria - auf Deutsch und Bulgarisch
dunkov.slaviaverlag.com
Wien heute - bulgarische Zeitung
viennadnes.com
Brigada - bulgarische Nachrichtenseite
okto.tv/brigada/
Geschichte
1879-1886: Prinz Alexander Joseph von Battenberg ist als Alexander I. gewählter Fürst von Bulgarien. Geboren wurde er als zweiter Sohn des Prinzen Alexander von Hessen- Darmstadt und der Gräfin Julia Hauke
 
1887-1918: Ferdinand I. ist Fürst, später auch Zar von Bulgarien. Er stammt aus der Dyna-
stie Sachsen-Coburg-Koháry der Wettiner. Seine Eltern sind General August von Sachsen-Coburg und Gotha und Clémentine von Orléans, Tochter des französischen Königs Ludwig Philipp
Firmen aus dem deutschen Sprachraum in Bulgarien
Aurubis, Lufthansa Technik, Liebherr Hausgeräte, Liebherr Transportation Systems, Festo, Witte Automotive, Rewe International (Billa, Penny-Markt), Lidl, Kaufland, Praktiker, B. Braun, Siemens, BASF, SAP, Bosch, Telefunken, Grundig, BASF, Bayer, Staedtler, Mecalit, Quarzwerke, Kaolin, Behr-Hella Thermocontrol, Verbio, Lindner Immobilien Managament/ Business Park Sofia, ABB, BTB, Pirin Tex, Metro Cash & Carry, Allianz-Bank, Bayern LB (MKB Unionbank), Enertrag, Lignum Holding, Limbach (Bodimed, Kandilarov, Lora), Heidelberg Cement, Swissport, Reichle & De-Massari, Infrasuisse, Bien-Air, Dentaprime, Axpo, Mechel International, Telecom Austria (Mobiltel, M-Tel, Megalan, Spectrum), PAI Partners (Xella/Ytong), Knauf, AMF, Henkel, Belni/ Chemiplast, Hilti, Rehau, Techem, Hochtief/GBS, Enviro, Heitkamp/ Siconco, Ixetik, Nestle, Tengelmann, Amberg, Grammer, Kostal Group, Texaid, SE Bordnetze... und etliche andere.
Deutschsprachige Studiengänge in Bulgarien
In Bulgarien gibt es derzeit fünf deutschsprachige Studiengänge, die personell und finanziell von Deutschland gefördert werden. Die Studenten erhalten nicht nur ein bulgarisches, sondern auch ein deutsches Diplo. Zentrum für Deutschland- und Europastudien (ZEDES) an der Universität Sofia:
http://phpweb.tu-dresden.de/zedes- sofia/2007/news.php
Südosteuropäisches Medienzentrum (SOEMZ) an der Universität Sofia:
http://www.soemz.uni-sofia.bg
Deutschsprachige Fakultät (Maschinenbau, Informatik, Betriebswirtschaftslehre) an der Technischen Universität Sofia:
http://fdiba.tu-sofia.bg/index.php?page =fak ultaet&hl=de
Studiengang Chemische Verfahrenstechnik an der Chemischen Universität Sofia:
http://www.uctm.edu
1943-1946: Im Kindesalter ist
Simeon von Sachsen-Coburg
und Gotha als Simeon II. der
letzte Zar Bulgariens
 
2000-2005  Simeon II. von
Sachsen-Coburg und Gotha ist
Ministerpräsident der Republik
Bulgarien
 
1989: Deutschland unterstützt die Transformations- und Demokratisierungsbemühungen Bulgariens als Vorbereitung
auf den EU-Beitritt  mit diversen Maßnahmen und insgesamt
200 Millionen Euro
Russische Kirche in Sofia
Statue im Kurpark Sandanski
Bulgarische Organisationen
in Österreich

Bulgarisches Kulturinstitut Haus Wittgenstein:
www.haus-wittgenstein.at
Bulgarisches Forschungsinstitut in Österreich Verein Freunde des Hauses Wittgenstein: www.bfio.at
Beratungszentrum für neue EU BürgerInnen
KOMPASS:
www.eukompass.at
KIT - Verein Bulgarischer Studenten in Österreich:
www.bg-student.org
Österreichisches Ost- und Südeuropa Institut:
www.aeiou.at
Bulgarische Schule "Zlaten Vek" Nürnberg:
http://www.bulgarian-school.org
Assoziation der bulgarischen Schulen im
Ausland:
http://www.abgschool.org
 
Bulgarische Schule in Österreich
Bulgarische Schule "Hl. Hl. Kiril und Methodi" in  
Wien
http://www.bulgarische-schule.at
Bulgarische Schule in
Linz: www.bgschule-linz.com
 
Bulgarische Schulen in der Schweiz
"Rodna Retsch": www.rodnaretsch.org
Genf: http://www.bulembassy.ch/culture.html
Neuchâtel: www.bulembassy.ch/culture.html
 
Deutsche Schulen in Bulgarien
Sofia: http://www.ds-sofia.bg
Galabov-Gymnasium in
Sofia: http://da-galabov.eu/
Erich-Kästner-Schule in
Sofia
Weda-Schule in
Sofia
Goethe-Gymnasium Burgas: goethe_gymn@yahoo.com
Schiller-Schule in
Ruse: soupne_ruse@abv.bg
Bertolt Brecht Gymnasium in  Pazardzhik
...und etliche weitere DSD-Schulen in allen Landesteilen
 
Deutsche Kindergärten in Sofia
Germani Kindergarten: petra.noelkeyoung@germani.bg
http://www.germani.bg
Kindergarten Erich-Kästner-Schule: info@eks-bg.eu
http://www.eks-bg.eu
International School Uwekind
Kindergarten: aglika@uwekind.com
http://uwekind.com
Kurzentrum Hotel Sandanski
Vitosha-Boulevard in Sofia
Mineralbad in Sofia
Deutschsprachige Medien in Bulgarien
Bulgarisches Wirtschaftsblatt: http://www.wirtschaftsblatt- bg.com/

Radio Bulgarien:http://bnr.bg/sites/radiobulgaria/Pages/def ault.aspx
Die National-Bibliothek in Sofia. Davor ein Standbild von Kyrill und Method, den Begründern der kyrillischen Schrift
Straßen-Bar auf dem Vitosha-Boulevard in Sofia
Stadtpark in Sofia
Sofia, Göttin der Weisheit
Auch an Universitäten und in der Erwachsenenbildung spielt Deutsch eine wesentliche Rolle. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) unterstützt den Aufbau deutschsprachiger Studiengänge und Fakultäten. Die universitäre Bildung wird durch vier DAAD- Lektoren und eine DAAD-Sprachassistentin unterstützt. Der wissenschaftliche Austausch wird durch Stipendien der Deutschen Forschungsgemeinschaft
(DFG) sowie Forschungsstipendien
der Alexander-von-Humboldt-Stiftung gefördert. Deutschland ist für junge Bulgaren eines der beliebtesten
Länder für ein Auslandsstudium. Bulgarinnen und Bulgaren stellen
mit etwa 6.000 Studierenden die
fünftgrößte Gruppe ausländischer
Studenten an deutschen Universitäten.
 
23 Fremdsprachen-Gymnasien sowie
eine Fit-Schule des Goethe-Instituts (insgesamt also 24 PASCH-Schulen)
führen zum Deutschen Sprachdiplom
(DSD). Am Galabov-Gymnasium
können Schüler das deutsche Abitur ablegen. An der Deutschen Schule Sofia wird Unterricht anhand deutscher
Lehrpläne angeboten (seit dem
Schuljahr 2012/2013 bis zur 11. Klasse,
im nächsten Schuljahr bis zum Abitur).
Zur Unterstützung des Deutsch-
Unterrichts arbeiten im Schuljahr
2012/2013 insgesamt 26 entsandte Lehrkräfte an 10 bulgarischen Schulen.
 
Sieben Freiwillige von
kulturweit sind
an Schulen tätig. Die Sprachkurse und
die zahlreichen kulturellen Aktivitäten
des Goethe-Instituts werden stark
frequentiert. Das Goethe-Institut Sofia unterhält Lesesäle in den bulgarischen Städten  Plovdiv, Ruse und Varna. Bei
der
Art Today Association in Plovdiv
leistet eine Kulturmanagerin der Robert- Bosch-Stiftung Kulturarbeit.
 
Eigenes
Kulturprogramm

 
Die deutsche Botschaft in Sofia ist mit einem eigenen Kulturprogramm in Bulgarien präsent. 2011 führte
die Botschaft
 Deutschlandwochen
durch, im Jahr 2012 organisierte sie
eine Reihe, die deutschen Humor zum Thema hatte.
Iris Diagnostis
Hypnosis
Weight Loss
Forgiveness
Purification on the physical level
Relaxing fruit- vegetable food
Single massage on "Nougat Best" and "Second Heart". Laughter therapy
Hiking
Electro-purification Exercises
Live and dead water for purification
Village of Laskarevo close to  Sandanski
kosad@yahoo.com
Telephone 00359 /
   898 64 00 07  http://www.
laskacenter.com
skype: kosad28
Flughafen_Sofia_neuer_Terminal_2_EU_Land_Bulgarien_halbe_Lebenskosten_von_Westeuropa
1915-1918: Teilnahme am Ersten Weltkrieg an der Seite der
Mittelmächte (Deutsches Reich und Österreich-Ungarn, später
auch Osmanisches Reich)
 
1918-1943: Boris III. ist Zar von
Bulgarien. Er stammt aus dem
Hause Sachsen-Coburg und
Gotha.
 
1941: Verbindung des
Zarenreiches Bulgarien
mit den Achsenmächten und
Eintritt an der Seite
Deutschlands in den Zweiten
Weltkrieg
1914: Die Disconto-Gesellschaft, eine der größten deutschen
Bankgesellschaften, bewahrt Bulgarien durch Kredite vor dem
durch große Flüchtlingsströme drohenden wirtschaftlichen
Kollaps
Altbulgarisches Restaurant in Sofia
Mehana_Sofia_bulgarische_Hauptstadt_EU_Land_Bulgarien_bulgarische_Kueche_halbe_Preise_Lebenserhaltungskosten
Sofia_Vitosha_Boulevard_EU_Land_Bulgarien_halbe_Lebenskosten
Der neue Flughafen in Sofia (Terminal 2)
gemeinsame Initiativen im Tourismus und im Bereich beruflicher Bildung.
Bei den Investitionen liegt Deutschland hinter den Niederlanden, Österreich, Griechenland und Großbritannien auf Platz 5 in Bulgarien. Die Gründe für Investitionen deutscher Firmen in Bulgarien sind vor allem niedrige Arbeitskosten, niedrige Steuern (pauschal 10% Einkommen- und Körperschaftssteuer), eine stabile Währung, die EU-Zugehörigkeit und ein allgemeiner guter Ausbildungsstand der Arbeitnehmer. Bemängelt wird, daß es Qualifikationsdefizite im nichtakademischen Bereich gibt, die von der bulgarischen Regierung nicht rigoros genug beseitigt würden. Deutsche Firmen möchten, daß Bulgarien ein duales Ausbildungssystem nach heimischem Muster einführt. Als weitere Wettbewerbsnachteile Bulgariens werden die oft schwerfällige bis undurchschaubare Bürokratie sowie die weit verbreitete Korruption in Politik, Verwaltung und Justiz angesehen. Die jahrelang vernachlässigte Infrastruktur des Landes hat durch EU-Mittel großteils ein Ende gefunden und sich deutlich verbessert. Bemerkenswert ist der Bau neuer Autobahnen, die U-Bahn in Sofia und die neuen Flughafen in Sofia, Varna und Burgas.
 
Kulturelle Beziehungen
Markthalle und Synagoge in Sofia
Alexander Nevski-Kathedrale in Sofia
Die bulgarische GmbH
Steuerliche Aspekte, Gesetze,
EU-Gerichtsurteile...
 Spitzen-Hotel*****
 Kur, Spa, Wellness,
Fitness
PIRIN PARK
HOTEL
Sichere
Sofortbuchung
per Internet
Bestpreis-Garantie
Keine Aufschläge
Sofortige
email-Bestätigung
Hotel-Bewertung
möglich + erwünscht

352.777
Hotels
in aller Welt


 
Sichere
Sofortbuchung
per Internet
Bestpreis-Garantie
Keine Aufschläge
email-Bestätigung
Hotel-Bewertung
möglich
und erwünscht
Statuen in Sofia
1 Euro Kapital ohne Aufstockungspflicht
Keine Lizenzen
Keine Jahresgebühren
10% Körperschafts-
und Einkommensteuer
Deutschsprachiger
Service

1-Mann-
GmbH 400 €

Das müssen
Sie gesehen
haben:
 
Archäologi-
sches
Museum
Sandanski

 
...in der Fußgänger-
zone beim Mineralbad